Gastronomie auf La Palma

Gastronomie auf La Palma

Auf La Palma entwickelten sich ausgerechnet zwei der einstigen Monokulturen zum Inbegriff der palmerischen Küche: der Rohrzucker und der Wein.

Zucker war die erste für die Ausfuhr bestimmte Monokultur der Insel. Flämische, portugiesische und andalusische Siedler hatten das Zuckerrohr Anfang des 16.Jahrhunderts auf La Palma eingeführt. Gleichzeitig wurden auch die ersten Reben angebaut, deren Saft, als der Zuckermarkt zusammenbrach, dier europäischen Fürstenhöfe im Sturm eroberte und Weltruhm erlangte.

Shakespeare, Walter Scott, Lord Byron und Robert Stevenson verliehen den berühmten palmerischen Weinen in ihren Werken Unsterblichkeit.

Die Maxime der spanischen Küche: „Der Süden bäckt, das Zentrum brät, und der Norden schmort“, bewahrheitet sich auch auf dieser Insel mit ihren vielen verschiedenen Klimas, auf dieser Insel der Ein- und Auswanderer. La Palma war schon immer, und ist es immer noch, offen für die Sitten und Gebräuche der Siedler und Emigranten, die sich im Laufe der Jahrhunderte auf der Insel niedergelassen haben oder hierher zurückgekehrt sind. Süssspeisen, Liköre, Obst, Trockenfrüchte, Fleisch und Fisch gefielen Bauern und Nobelleuten. Noch heute darf auf dem Familientisch an den grossen Tagen (Hochzeiten, Taufen, Kommunionen, Heiligen- und gebotenen Feiertagen) der wunderschön dekorierte Obstkuchen auf dem handgestickten.

Dit alles uiteraard vergezeld van een goed glas wijn met kwaliteitskeurmerk „Gran Canaria“.

Met de recepten die u op de site vindt, kunt u thuis zelf proberen enkele van deze gerechten te maken, maar het is natuurlijk nog beter om een vakantie naar Gran Canaria te boeken om zelf te komen genieten van al onze smaken in de vele restaurants die het eiland rijk is.

Show more

Restaurante La Lonja

  • Sta Cruz de LP
  • Avda. Marítima, 55
922 415 266

El Diablo

  • Sta Cruz de LP
  • Plaza de La Alameda
922 411 044

El Diablo

  • Sta Cruz de LP
  • Avda. Marítima, 53
922 417 097