Tauchen auf La Palma

Tauchen auf La Palma

Der Meeresboden der Insel ist ein Paradies, das entdeckt werden will. Die Hauptattraktion liegt darin, dass sie die jüngsten Spaniens sind, infolge des Ausbruchs des Vulkans Teneguía im Jahr 1971, in der Gemeinde Fuencaliente. Sie zeichnen sich durch ihre Steile und Tiefe, mit zahlreichen Rissen, Höhlen und Abgründen, von denen einige wegen ihrer Einzigartigkeit geschützt sind. Dazu gibt es auch grosse Bereiche mit Sand und gemischte Gründe. Die Schönheit der Unterwasserwelt des Atlantiks bringt auf der Insel viele Überraschungen. Das tropische Gewässer ist faszinierend für das Tauchen, unabhängig vom Kenntnislevel des Tauchers. Vulkanausbrüche haben sowohl im Norden und Süden der Insel ein marines Ökosystem von seltenen Steinen und faszinierenden Bögen, Türme und Höhlen vollbracht. Unterseefelse, mit einer Tiefe von bis zu 300 Meter, beherbergen wirklich unglaubliche Plätze. Zwischen ihren verspielten Formen sich gleiten lassen, die Vielfalt und bunte Fauna und Flora bewundern, ist zweifellos ein einmaliges Erlebnis. Die Fauna besteht aus Fische wie Muränen, Zackenbarsche, und viele mehr. Unter ihnen, der Igelfisch, der zu den auf den Kanaren bedrohten Tierarten gehört. Er spielt eine wichtige Rolle bei der Kontrolle der Algen in den Hartsubstraten. In dieser Gegend gedeiht eine reichhaltige Pflanzenwelt wie rote und braune Algen, viele Wirbellose Tiere, die Fische und anderen benthischen Tiere als Nahrung dienen.

Der Meeresgrund der Kanarischen Inseln verbindet die Sauberkeit und die gute Wassertemperatur mit der Reichhaltigkeit des Seelebens für einen unglaublichen Tauchgenuss. Auf der Insel La Palma kommt noch dazu die Helligkeit der Gewässer bis zu 50 Meter. Die Sichtbarkeit und die Wassertemperatur von fast 20 Grad im Winter und 25 Grad im Sommer, garantieren ein erfreuliches Tauchen das ganze Jahr über. Und wenn wir über keine oder nur geringe Fähigkeiten als Taucher verfügen, Schnorcheln ist eine andere Möglichkeit, das Meer zu geniessen. Es ist einfach, macht Spass und ist sicher, man kann es überall ausprobieren, nötig sind nur Tauchbrille und Rohr.

Show more

El Laberinto

  • Tazacorte
  • The Labyrinth. To the left of the quay. Named after the wide labyrinths the volcanic rocks form underwater, where the black-sanded sea bottom contrasts with the basaltic walls, free from...
  • -
  • -
  • -
More Info

Las Gorgonias

  • Tazacorte
  • About 40 metres off shore, dive 25m. Pay attention to the big stones on the black sand. Here you will find a kind of unusual landscape which has rarely been found elsewhere in the archipelago...
  • Med: 15m
  • Max: 45m
  • -
More Info

Santa Úrsula

  • Tazacorte
  • Right in the harbour of the port of Tazacorte, next to the outer breakwater of the port, 17m deep, we can find the ship remains of the Santa Úrsula, the only steamship from La Palma. It sunk in the 40s, due to a fire...
  • -
  • Max: 14m
  • Low
More Info

Arcos del Charco Verde

  • Tazacorte
  • Just on the limit with the Marine Reserve we can find three arches which are really attracting. Good visibility (up to 35m). Plenty of double-ended pipefishes, blue fishes, murains, crustaceans and...
  • -
  • Max: 14m
  • Low
More Info

El Bajón de los Petos

  • Tazacorte
  • Just three minutes away from the dock of Tazacorte, in the midst of the harbour. They are two rocks protruding from a sandy sea bottom, where there is a cave plenty of rough scads, blue fishes and...
  • -
  • Max: 46m
  • High
More Info

Los Cancajos

  • Breña Baja
  • Los Cancajos es un núcleo turístico con un excelente paseo litoral en el que apreciar coladas basálticas casi negras y de caprichosas formas. También, muchas especies vegetales propias...
  • Med: 20m
  • Max: 40m
  • Multilevel
More Info

Playa de Las Cabras

  • Fuencaliente
  • Located at the end of the track leading to wind-energy electric generators. When scuba diving, an uneven rocky sea bottom will be found which drops by 15m into a wall. It is a suitable spot for observing big...
  • Med: 30m
  • Max: 45m
  • Medium-Low
More Info

Punta Larga

  • Fuencaliente
  • This diving site is located inside of the Isla de La Palma Marine Reserve. So, a permit is absolutely necessary. This area is surprisingly rich in different species: French grunts, striped black margates, red...
  • Med: 15m
  • Max: 25m
  • -
More Info

Torre de Malpique

  • Fuencaliente
  • Is the most famous in the area, as its landscape is one of the most beautiful in the South of the island. When scuba diving you will find the black-sanded sea bottom dotted with big basaltic rocks, typical...
  • Med: 15m
  • Max: 45m
  • -
More Info

La Fajana

  • Barlovento
  • Scuba dive into Charcón del Burro around 20m deep, following a slope, along which it is not difficult to find caves and arches, as well as groupers, pollacks and pelagic fishes.
  • -
  • Max: 30m
  • Medium
More Info

Puerto Espíndola

  • San Andrés y Sauces
  • Dive always along the slope which will protect you all the time. Possibility to dive from one fishing cove to the other in Puerto Espíndola. Among others, we can see pink dentexes, amberfishes, parrot...
  • -
  • Max: 30m
  • Minimun
More Info

Charco Azul

  • San Andrés y Sauces
  • Diving into the Charco de las Damas or el Palito, we will find a blanquizal covered by the sea urchin Diadema antillarum. We go on as far as a slope leading us to Punta Cumplida where we will find...
  • Med: 26m
  • Max: 50m
  • Minimun
More Info

Bajón de Puntallana

  • Puntallana
  • We recommend you to access to this dive site by boat and to jump from it into the sea to begin your dive as this area is highly influenced by currents. Its basalt bottoms are home to a wide variety...
  • -
  • Max: 30m
  • Medium
More Info

Puerto Trigo

  • Puntallana
  • Starting point in the bay of Puerto Trigo. In its crystal-clear waters you will find caves and bottoms of outstanding beauty, rich in arches and caves. However, angling (both by rods and by boat)...
  • -
  • Max: 25m
  • Low
More Info